Großbritannien: Hürde der Einwanderung soll höher gelegt werden

Nach unten

Großbritannien: Hürde der Einwanderung soll höher gelegt werden

Beitrag  Admin am Fr Nov 13, 2009 3:51 pm

http://www.shortnews.de/start.cfm?id=799039&offset=1
Großbritannien: Hürde der Einwanderung soll höher gelegt werden

Vor allem mit dem Ziel, dass britische Fachkräfte leichter eine Anstellung finden, kündigte der britische Premierminister Gordon Brown am Donnerstag an, die Einwanderungsbestimmungen zu verschärfen. Eine Migrationsquote soll es aber nicht geben.

Betroffen von den schärferen Bedingungen sollten demnach besonders Berufe sein, für die Arbeiter gerne aus dem Ausland herangezogen wurden. Fachärzte in Krankenhäusern oder Bauingenieure können bereits nicht mehr angeworben werden. Andere Berufe sollen folgen.

Brown rechtfertigte seine Politik damit, dass so wieder mehr "Flexibilität" in die Wirtschaft käme. Heiß umkämpft dürfte das Thema Einwanderung auch im Wahljahr 2010 sein.


Leider hat der Muslimische Presserat die Hälfte der Meldung "Vergessen"

Er sagte auch

“Ich habe dem faulen Elitismus, der Immigration als Thema ablehnt oder jeden, der sich Gedanken über die Zuwanderung macht, als Rassisten darstellt, niemals zugestimmt.” … “Ich weiß, dass die Leute sicher sein wollen, dass die Neuankömmlinge die Pflichten wie auch die Rechte annehmen, die das Leben hier mit sich bringt – dem Gesetz Folge zu leisten, englisch zu sprechen und einen Beitrag zu leisten. ” … “Sie wollen gewiss sein, dass das System hart und fair ist. Sie wollen sicher sein, dass die Neuankömmlinge im Land ihre Pflichten annehmen und den Gesetzen gehorchen.” … “Die Zuwanderung wird abnehmen.”

Nur hat Brown ein RIESENPROBLEM :
nachdem Brown Pläne öffentlich wurden , England mit ungezügelter Einwanderung zu vernichten , glauben ihm nur noch 8 %
Der Daily Telegraph hat kürzlich aufgedeckt, dass es von Labour einen Geheimplan zur Auslöschung der Britischen Identität gibt und gleichzeitig wollte man mit forcierter Zuwanderung (zumeist bildungsferne „Asiaten“ (d.h. pakistanische Muslime) die Opposition schwächen

Das erinnert mich an J.Fischer , der das deutsche Volk von innen her verdünnen wollte , und das wolle GM-Lumpen heute noch immer


Der Daily Telegraph hat kürzlich aufgedeckt, dass es von Labour einen Geheimplan zur Auslöschung der Britischen Identität gibt und gleichzeitig wollte man mit forcierter Zuwanderung (zumeist bildungsferne „Asiaten“ (d.h. pakistanische Muslime) die Opposition schwächen.

“Labour wanted mass immigration to make UK more multicultural, says former adviser
Labour threw open Britain’s borders to mass immigration to help socially engineer a “truly multicultural” country, a former Government adviser has revealed.”

http://www.telegraph.co.uk/news/newstopics/politics/lawandorder/6418456/Labour-wanted-mass-immigration-to-make-UK-more-multicultural-says-former-adviser.html

Frapierende Parallelen !
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 20.04.09

http://politik.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten