Der richtige Partner ??? Abgeschobene Türken nicht aufgenommen ???

Nach unten

Der richtige Partner ??? Abgeschobene Türken nicht aufgenommen ???

Beitrag  Admin am Sa Apr 25, 2009 2:52 pm

Türkei will kriminelle Türken aus Deutschland nicht zurücknehmen


Der türkische Präsident Erdogan hat vor nicht einmal einem Jahr seine in Deutschland lebenden Landsleute dazu aufgerufen, sich bloß nicht zu sehr in Deutschland zu integrieren. Und er hat ihnen mitgeteilt, einzig die Türkei sei ihre wahre Heimat. Zwei seit 1990 in Dorsten lebende Türken, die in NRW kriminell geworden waren, wurden nun in ein Flugzeug gesetzt und sollten in die Türkei - ihre Heimat - abgeschoben werden. Doch die Türkei verweigerte den kriminellen Türken die Einreise. Also flog man die Mitbürger gleich wieder zurück, Kosten für den deutschen Steuerzahler: 1800 Euro. Weit stärker belasteten die Dorstener Stadtkasse jedoch die seit vielen Jahren gezahlten Unterhaltskosten für die mehrköpfige Familie - Ehefrau und Töchter leben ebenfalls in Dorsten.


Abgeschobene Türken kamen postwendend nach Dorsten zurück
Von Klaus-Dieter Krause am 23. April 2009 18:28 Uhr
DORSTEN Die Abschiebung zweier Türken in die Türkei ist am Donnerstag gescheitert. Die Stadt Dorsten muss dafür zahlen. Die Stadt will sich nun beim türkischen Generalkonsul wegen der missglückten Aktion beschweren.
Die angeblichen Kriegsflüchtlinge aus dem Libanon lebten seit 1990 in Dorsten. Wie die Verwaltung mitteilt, sei aber inzwischen dem Familienvater und seinem straffällig geworden Sohn die türkische Herkunft zweifelsfrei nachgewiesen worden: „Beide besitzen gültige türkische Pässe.“

Einreise aus unerfindlichen Gründen verweigert

Kaum waren die beiden jedoch am Donnerstag per Flugzeug in der Türkei angekommen, da saßen sie schon wieder in einem Flieger zurück nach Deutschland. „Aus unerfindlichen Gründen“, so die Stadt, sei die Einreise verweigert worden.

Die Kosten für den Flug in Höhe von 1800 Euro muss vorläufig die Stadt Dorsten tragen. Weit stärker belasteten die Stadtkasse jedoch die seit vielen Jahren gezahlten Unterhaltskosten für die mehrköpfige Familie - Ehefrau und Töchter leben ebenfalls in Dorsten.

http://www.dorstenerzeitung.de/lokales/dorsten/lokal/dnlo/art914,543630
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 20.04.09

http://politik.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Partner ??? Abgeschobene Türken nicht aufgenommen ???

Beitrag  KarlMartell am Sa Apr 25, 2009 5:30 pm

Ist mir doch ein Vergnügen, meine Steuergelder so gut angelegt zu wissen! (Ironie) Evil or Very Mad


Zuletzt von KarlMartell am So Nov 08, 2009 12:39 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
KarlMartell

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 20.04.09

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Partner ??? Abgeschobene Türken nicht aufgenommen ???

Beitrag  Autonomie am So Apr 26, 2009 3:19 am

Ob ihr es nun glaubt oder nicht, ich persöhnlich weiß das, es ist wirklich so; die Türkei stellt sich auf den Standpunkt, womit sie auch Recht haben, warum nehmt ihr überhaupt Solche als Asylbewerber.

In der Tat , das ist so, ich proklamiere seid 25 Jahren , weg mit dem Asylgesetz in der Form wie es ist.



Ich weiß wenn man es noch genauer anschaut sind Probleme mit Türken in Europa nur daraufhin zurückzuführen, das wir und unsere Nachbarn so blöde waren diesen Personen überhaupt ein Verfahren alleine schon in der Sache zu genehmigen.

Das ist die Wahrheit......sonst nichts.

Die Türkei hatt ja den Kalifen von Köln ein Metin Kaplan schon Jahrelang gefordert weil er ein Muslemischer Verbrecher ist ..aber Deutschland hatt sich geweigert ihn auszuliefern.

Nun wurde er doch ausgeliefert......auch nur weil die Türkei die Todesstrafe abgeschafft hatt....meines Wissens...wurde die Letzte vor wirklich vielen Jahren vollstreckt.( 50 wenn nicht nochmehr). in etwa der Zeit hatt man ja erst hier die Todestrafe abgeschafft......1948 wenn mich nicht alles täuscht, in der DDR sogar noch später.

Hier ist nun die Frage:Das Beispiel Kaplan sagt alles, ich weiß da so einiges , schon vor so 20 Jahren sagte die Türkei ....warum nehmen sie solche wortwörtlich "Arschlöcher" als Asylanten, die ja bei uns nichts auf die Reihe gebracht haben als " Asylberechtigte", lehnt sie gleich ab und schickt sie zurück, das wurde aber nicht getan oder verhindert von zuerst SPD und dann verstärkt noch durch die Grünen.

Dies ist eine Interna, bitte pfleglich behandeln.


" Das Asylgesetz " ist das Problem und das was mir im Bereich 1947 zugesandt wurde.

Wobei wirklich besonnene Leute von der CSU schon 1978 novellieren wollten, aber die SPD war nicht bereit die nötige 2/3 Mehrheit dafür zu schaffen.

Auch eine Interna , die ich weiß......bitte auch pfleglich behandeln.

Der Beweis meiner Ausführungen liegt hierbei begründet, das ja 1993 ein Asylkompromiß mit 2/3 Mehrheit dess Bundestages entstand...oder etwa nicht..?

Darüber hinaus regen wir uns bei Türken in der Mehrzahl über Kurden und -Armenier, Islam nicht erlaubte Personen in der Türkei auf.

dazu noch "christlich ortodoxe" die auch angeblich verfolgt werden und hier auch noch Asyl bekamen oder zumindest das Bleiberecht.

Alles Andere was ihr hört ist nur, der in der Sache her sehr abscheulichen Politik dieses Adolf von Ankara zurückzuführen.

Dann Thema Kurden....Kurdistan ......das sind Terroristen im Blute, leider haben die langsam schon die Mehrheit der hier anwesenden Türken.

Also um es nochmal zu bereichern, viel las ich im Board dessen Namen ich gar nicht mehr ausprechen will......über angebliche Verfolgung in der Türkei....Kurden, Armenier und zum Schluß auch noch Islamisten die in der Türkei nicht so frei sein können wie in Europa.

Irgentwelche Schwachmatten haben das mal vor Jahrzehnten propagiert.

und so entstand unser noch immer gerechtfertiges Asyl.????

In Wirlichkeit sind aus der Türkei auch Betrüger und Abenteurer und Nachzügler gekommen nach 1973( Anwerbestopp).

Die davor waren in soweit in Ordnung, das sie in Studien fast noch fleißiger und pünklicher waren als wir selbst.


Wohlgemerkt.......nochmal die Scheiße fing erst ab 1973 an .Vorher waren es Gastarbeiter , die halt hierblieben ...kein Problem...eigentlich die beste Form der Einwanderung,...oder zumindest eine gute.

Gut, dann kamen halt die Nachzügler, also die Hergekommenen, dann die Medien und ganz schlimm die SAT Schüsseln, die hatt dann besonders die Hergekommenen sehr angeregt.

Der Rest ist dann bekannt.....alles Propaganda und nun haben wir auch noch mit der Religion zu kämpfen Twisted Evil ....mein Gott kann ich dazu nur sagen!
avatar
Autonomie

Anzahl der Beiträge : 385
Anmeldedatum : 20.04.09
Alter : 62
Ort : Chiemgau

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Partner ??? Abgeschobene Türken nicht aufgenommen ???

Beitrag  Admin am Mo Mai 18, 2009 6:37 am

Admin schrieb:Türkei will kriminelle Türken aus Deutschland nicht zurücknehmen


Der türkische Präsident Erdogan hat vor nicht einmal einem Jahr seine in Deutschland lebenden Landsleute dazu aufgerufen, sich bloß nicht zu sehr in Deutschland zu integrieren. Und er hat ihnen mitgeteilt, einzig die Türkei sei ihre wahre Heimat. Zwei seit 1990 in Dorsten lebende Türken, die in NRW kriminell geworden waren, wurden nun in ein Flugzeug gesetzt und sollten in die Türkei - ihre Heimat - abgeschoben werden. Doch die Türkei verweigerte den kriminellen Türken die Einreise. Also flog man die Mitbürger gleich wieder zurück, Kosten für den deutschen Steuerzahler: 1800 Euro. Weit stärker belasteten die Dorstener Stadtkasse jedoch die seit vielen Jahren gezahlten Unterhaltskosten für die mehrköpfige Familie - Ehefrau und Töchter leben ebenfalls in Dorsten.


Abgeschobene Türken kamen postwendend nach Dorsten zurück
Von Klaus-Dieter Krause am 23. April 2009 18:28 Uhr
DORSTEN Die Abschiebung zweier Türken in die Türkei ist am Donnerstag gescheitert. Die Stadt Dorsten muss dafür zahlen. Die Stadt will sich nun beim türkischen Generalkonsul wegen der missglückten Aktion beschweren.
Die angeblichen Kriegsflüchtlinge aus dem Libanon lebten seit 1990 in Dorsten. Wie die Verwaltung mitteilt, sei aber inzwischen dem Familienvater und seinem straffällig geworden Sohn die türkische Herkunft zweifelsfrei nachgewiesen worden: „Beide besitzen gültige türkische Pässe.“

Einreise aus unerfindlichen Gründen verweigert

Kaum waren die beiden jedoch am Donnerstag per Flugzeug in der Türkei angekommen, da saßen sie schon wieder in einem Flieger zurück nach Deutschland. „Aus unerfindlichen Gründen“, so die Stadt, sei die Einreise verweigert worden.

Die Kosten für den Flug in Höhe von 1800 Euro muss vorläufig die Stadt Dorsten tragen. Weit stärker belasteten die Stadtkasse jedoch die seit vielen Jahren gezahlten Unterhaltskosten für die mehrköpfige Familie - Ehefrau und Töchter leben ebenfalls in Dorsten.

http://www.dorstenerzeitung.de/lokales/dorsten/lokal/dnlo/art914,543630


Nun setzen die Türken noch eins drauf !!!

Besonders ärgerlich: Die angeblichen Dokumente

Was die Stadt besonders ärgert: Die angeblichen libanesischen Dokumente waren in Deutschland bereits Bestandteil des Verfahrens. Lütkenhorst: „Das türkische Konsulat in Münster kannte diese Papiere und hat dennoch die türkische Staatsbürgerschaft bestätigt und Passersatzpapiere ausgestellt.“ Auch das Verwaltungsgericht und das Oberverwaltungsgericht hätten bei ihrer Entscheidung, die Abschiebung nicht auszusetzen, diese Papiere berücksichtigt.


Inzwischen hat im Konsulat ein Gespräch stattgefunden, bei dem die Stadt Dorsten deutlich gemacht habe, „dass dies nicht unseren Maßstäben entspricht“, so Baumeister: „Bei aller Diplomatie können wir ein solch widersprüchliches Verhalten der türkischen Behörden nicht akzeptieren.“

Das Konsulat setzte aber sogar noch eins drauf. Obwohl das Verfahren schon entschieden war und keine neuen Erkenntnisse vorliegen, fordert der Konsul nun weitere Beweise für die türkische Staatsbürgerschaft. „Diese werden wir liefern“, so Baumeister, „aber erstaunlich ist schon, dass die Beweise bisher ausreichten“.

Protest über deutsche Botschaft

Über die deutsche Botschaft in Ankara hat die Stadt Dorsten ebenfalls protestiert. In einer so genannten Verbalnote fordert sie von der türkischen Regierung eine Erklärung. Im Dorstener Rathaus geht man weiter davon aus, dass die Abschiebung stattfinden wird. Wann? Das kann Wochen, aber auch Monate dauern.
http://www.dorstenerzeitung.de/lokales/dorsten/lokal/dnlo/art914,556904
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 20.04.09

http://politik.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Partner ??? Abgeschobene Türken nicht aufgenommen ???

Beitrag  Autonomie am Mo Mai 18, 2009 9:31 am

Admin schrieb:
Admin schrieb:Türkei will kriminelle Türken aus Deutschland nicht zurücknehmen


Der türkische Präsident Erdogan hat vor nicht einmal einem Jahr seine in Deutschland lebenden Landsleute dazu aufgerufen, sich bloß nicht zu sehr in Deutschland zu integrieren. Und er hat ihnen mitgeteilt, einzig die Türkei sei ihre wahre Heimat. Zwei seit 1990 in Dorsten lebende Türken, die in NRW kriminell geworden waren, wurden nun in ein Flugzeug gesetzt und sollten in die Türkei - ihre Heimat - abgeschoben werden. Doch die Türkei verweigerte den kriminellen Türken die Einreise. Also flog man die Mitbürger gleich wieder zurück, Kosten für den deutschen Steuerzahler: 1800 Euro. Weit stärker belasteten die Dorstener Stadtkasse jedoch die seit vielen Jahren gezahlten Unterhaltskosten für die mehrköpfige Familie - Ehefrau und Töchter leben ebenfalls in Dorsten.


Abgeschobene Türken kamen postwendend nach Dorsten zurück
Von Klaus-Dieter Krause am 23. April 2009 18:28 Uhr
DORSTEN Die Abschiebung zweier Türken in die Türkei ist am Donnerstag gescheitert. Die Stadt Dorsten muss dafür zahlen. Die Stadt will sich nun beim türkischen Generalkonsul wegen der missglückten Aktion beschweren.
Die angeblichen Kriegsflüchtlinge aus dem Libanon lebten seit 1990 in Dorsten. Wie die Verwaltung mitteilt, sei aber inzwischen dem Familienvater und seinem straffällig geworden Sohn die türkische Herkunft zweifelsfrei nachgewiesen worden: „Beide besitzen gültige türkische Pässe.“

Einreise aus unerfindlichen Gründen verweigert

Kaum waren die beiden jedoch am Donnerstag per Flugzeug in der Türkei angekommen, da saßen sie schon wieder in einem Flieger zurück nach Deutschland. „Aus unerfindlichen Gründen“, so die Stadt, sei die Einreise verweigert worden.

Die Kosten für den Flug in Höhe von 1800 Euro muss vorläufig die Stadt Dorsten tragen. Weit stärker belasteten die Stadtkasse jedoch die seit vielen Jahren gezahlten Unterhaltskosten für die mehrköpfige Familie - Ehefrau und Töchter leben ebenfalls in Dorsten.

http://www.dorstenerzeitung.de/lokales/dorsten/lokal/dnlo/art914,543630


Nun setzen die Türken noch eins drauf !!!

Besonders ärgerlich: Die angeblichen Dokumente

Was die Stadt besonders ärgert: Die angeblichen libanesischen Dokumente waren in Deutschland bereits Bestandteil des Verfahrens. Lütkenhorst: „Das türkische Konsulat in Münster kannte diese Papiere und hat dennoch die türkische Staatsbürgerschaft bestätigt und Passersatzpapiere ausgestellt.“ Auch das Verwaltungsgericht und das Oberverwaltungsgericht hätten bei ihrer Entscheidung, die Abschiebung nicht auszusetzen, diese Papiere berücksichtigt.


Inzwischen hat im Konsulat ein Gespräch stattgefunden, bei dem die Stadt Dorsten deutlich gemacht habe, „dass dies nicht unseren Maßstäben entspricht“, so Baumeister: „Bei aller Diplomatie können wir ein solch widersprüchliches Verhalten der türkischen Behörden nicht akzeptieren.“

Das Konsulat setzte aber sogar noch eins drauf. Obwohl das Verfahren schon entschieden war und keine neuen Erkenntnisse vorliegen, fordert der Konsul nun weitere Beweise für die türkische Staatsbürgerschaft. „Diese werden wir liefern“, so Baumeister, „aber erstaunlich ist schon, dass die Beweise bisher ausreichten“.

Protest über deutsche Botschaft

Über die deutsche Botschaft in Ankara hat die Stadt Dorsten ebenfalls protestiert. In einer so genannten Verbalnote fordert sie von der türkischen Regierung eine Erklärung. Im Dorstener Rathaus geht man weiter davon aus, dass die Abschiebung stattfinden wird. Wann? Das kann Wochen, aber auch Monate dauern.
http://www.dorstenerzeitung.de/lokales/dorsten/lokal/dnlo/art914,556904


"""DAS ASYL IST DAS PROBLEM"""
avatar
Autonomie

Anzahl der Beiträge : 385
Anmeldedatum : 20.04.09
Alter : 62
Ort : Chiemgau

Nach oben Nach unten

Re: Der richtige Partner ??? Abgeschobene Türken nicht aufgenommen ???

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten