Einsparungen!

Nach unten

Einsparungen!

Beitrag  Autonomie am Mo Mai 31, 2010 1:05 am

6,6 Mrd. Euro könnten durch Abschaffung der 1-Euro-Jobs eingespart werden.

Ein 1-Euro-Job (Jobber und Maßnahmeträger (ohne dessen zusätzliche Steuererleichterung)) erzeugt Kosten die einem Stundenlohn von ca 14,50 Euro(!) brutto entsprechen. Die Einsparung von 6,6 Mrd entsprechen nur dem Betrag mit dem die Maßnahmeträger gesponsort werden.

10,6 Mrd. Euro an Aufstockungsleistungen (1,6 Mio Aufstocker) könnten durch Einführung eines Mindestlohns eingespart werden (bei den o.g. Kosten stellt sich die Frage warum die Regierung sich so vehement dagegen wehrt).

Ergibt eine Summe von 17,2 Mrd Euro jährlich. Würde man die Regelleistung der verbleibenden 5,1 Mio Leistungsbezieher (6,7 Mio minus 1,6 Mio Aufstocker) um 200 Euro monatlich erhöhen um ein menschenwürdiges Leben gestalten zu können (ca 12 Mrd. jährlich) bleibt immer noch eine Einsparung von 5 Mrd. jährlich übrig.

Streichen könnte man ebenfalls die Förderung der Leiharbeit (200 Mio)
diverse unsinnige "Bildungsangebote" etc.


Natürlich muß man die Kosten der unnötigen Immigration noch hinzurechnen. study

Dann, aber auch nur dann sind die Staatsschulden praktisch nach nur 10 Jahren in Einklang gebracht. Smile

Gruß
avatar
Autonomie

Anzahl der Beiträge : 385
Anmeldedatum : 20.04.09
Alter : 62
Ort : Chiemgau

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten