Kultur-sensible " Studie Ehrenmord" !!

Nach unten

Kultur-sensible " Studie Ehrenmord" !!

Beitrag  Admin am Di Aug 23, 2011 12:59 pm

Deutschland: Mehr "Ehrenmorde" als vermutet
02.08.2011 | 14:30 | (DiePresse.com)

Väter und Brüder töten Frauen als Strafe für ihren Lebensstil: Einer Studie des Bundeskriminalamts zufolge werden "Ehrenmorde" zu milde bestraft. Im Durchschnitt soll es zwölf "Ehrenmorde" pro Jahr in Deutschland geben.

Na ich las alleine doei letzten 14 Tage von fast 20 Fällen !! Alleine in den letzten 3 Tagen sieben !!!
Die grausamen Geschichten
ähneln sich: Väter und Brüder töten Frauen, weil sie nicht mehr Jungfrauen sind, in unerwünschten Beziehungen leben oder sonstwie die "Ehre" der Familie beflecken. Eine Studie des deutschen Bundeskriminalamts hat nun ergeben, dass es weit mehr "Ehrenmorde" gibt als bisher angenommen: Pro Jahr fallen zwölf Frauen Morden "im Kontext patriarchalisch geprägter Familienverbände" zum Opfer. Bisher war man von fünf ausgegangen, berichten deutsche Medien.

so eine verlogene Studie .. ausgegangen ... lesen diese Pfeifen keine Nachrichten ?

Die Kriminologen Dietrich Oberwittler und Julia Kasselt vom Freiburger Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht haben für ihre Untersuchung "Ehrenmorde in Deutschland" nicht nur die Archive der Justiz, sondern auch der Zeitungen von 1996 bis 2005 analysiert. 125 Fälle haben sie gefunden - allerdings haben sie auch Fälle gezählt, bei denen das Opfer nicht getötet worden ist, sondern den Angriff überlebt hat, "da die Zahl der Ehrenmorde sonst bei weitem unterschätzt werden würde".

na dann ist ja alles Bestens .. wieder so eine böhmische Beruhigungspille .. ist alles im Rahmen !!!
Die Opfer sind meist zwischen 18 und 29 Jahren alt, 43 Prozent sind männlich. Ein Drittel der Täter ist über 40 Jahre alt, tendenziell stammen die Angreifer aus der schlecht integrierten ethnischen Unterschicht.

Neusprech : Islamischen Kulturkreis warum nicht Fakten und Wahrheit auf den Tisch ?? Angst vor der Fatwa ???
Oft gibt es mehr als einen Täter. Die häufigsten Motive sind Trennungsabsichten, unerwünschte Beziehungen und zu westlicher Lebensstil.

Nur in der Hälfte der Fälle sei das "Tatmotiv Ehre" im Gerichtsprozess überhaupt thematisiert worden, obwohl es mitunter starke Indizien in diese Richtung gegeben hätte, so die Studienautoren. Der Bundesgerichtshof hat im Jahr 1995 festgelegt, dass das "Tatmotiv Ehre" einen niedrigen Beweggrund darstellt. Das bedeutet: Wer aus "Ehre" tötet, ist wegen Mordes zu verurteilen, nicht mehr wegen Totschlags.

Das wurde nur EINMAL angewandt .. Im falle Mörsal HH sonst gibt es den berühmten böhmischen Kulturbonus .. so das auch nicht abgeschoben werden muss...Im Gegensatz dazu wurde in einigen Fällen das Motiv "Ehre" sogar strafmindernd gewertet.
In einigen Fällen ??? fast in ALLEN Fällen !!http://diepresse.com/home/panorama/welt/682881/Deutschland_Mehr-Ehrenmorde-als-vermutet?from=gl.home_panorama

Fazit : eine Studie , die nicht mal als Toilettenpapier noch zu gebrauchen ist ...
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 20.04.09

http://politik.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Kultur-sensible " Studie Ehrenmord" !!

Beitrag  Admin am Di Aug 23, 2011 6:04 pm

Na klar es heisst jetzt "Beziehungstat " es gibt keine Ehrenmorde mehr ...

Hier der neueste Fall von Heute
Die Frau – sie war Türkin – „durfte offenbar nichts selber entscheiden, hatte kaum eigene soziale Kontakte“, erzählt der Oberstaatsanwalt.

Einmal verurteilt

Bereits einmal war der Emsdettener türkischer Herkunft zu einer Geldstrafe verurteilt worden, weil er gegen seine Frau handgreiflich geworden war. Ein weiteres Verfahren sei im vergangenen Jahr allerdings eingestellt worden. „Die Frau wollte am Ende doch nicht gegen ihren Ehemann aussagen“, informiert Schweer. Sie war dem Druck offenbar trotz der Übergriffe nicht gewachsen. So habe sie sich zum Beispiel ins Frauenhaus gerettet, sich kurz darauf aber wieder von ihrem Mann abholen lassen

http://www.muensterschezeitung.de/lokales/emsdetten/Schwangere-Frau-stirbt-bei-Beziehungsdrama;art954,1382848
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 20.04.09

http://politik.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Kultur-sensible " Studie Ehrenmord" !!

Beitrag  KarlMartell am Do Aug 25, 2011 1:32 am

Zum allgemeinen Wert einer (politisch korrekten?) Studie des BKA zu "Ehrenmorden" sei dies angemerkt:

"Die meisten Ehrenmorde werden niemals bekannt, weil sie als Unfall oder Selbstmord getarnt werden. Manchmal wird eine Frau als vermisst gemeldet, und der Rest der Familie hält still."
http://www.ehrenmord.de/doku/doku.php

Und nun einmal Hand aufs Herz: Wer vermisst denn schon einen Menschen aus einer für uns beinahe völlig anonymen Gegengesellschaft? Einer Gegengesellschaft, über die nicht einmal Ermittler des BKA ausreichenden Überblick haben? Wir wissen doch noch nicht einmal, dass Frauen, die ermordet wurden, überhaupt im Lande waren!
avatar
KarlMartell

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 20.04.09

Nach oben Nach unten

Re: Kultur-sensible " Studie Ehrenmord" !!

Beitrag  Admin am Do Aug 25, 2011 12:43 pm

Also ERGO ist die Polizei-Studio nicht mal das Papier wert ,

Ist schon hoch-Interessant , wer da so "Studien" erstellt , die 180 Grad entgegen-gesetzt der Fakten und Tatsachen sind
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 20.04.09

http://politik.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Kultur-sensible " Studie Ehrenmord" !!

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten