Die Lobhudeleien unseres Ober-Muftis- Ceausescu für die "Aufbauarbeiten" der Hürriyet

Nach unten

Die Lobhudeleien unseres Ober-Muftis- Ceausescu für die "Aufbauarbeiten" der Hürriyet

Beitrag  Admin am Mi Sep 21, 2011 6:22 pm

Imam Wolfi bedankt sich bei der Hürriyet für ihre 50 jährige Integrationarbeit hier in Deutschland

Liest "unser" Imam türkische Zeitungen?


Natürlich im feinsten Hotel ... dem Anlass gemäß im Riz Carlton

und man liest das nur in türk.Zeitungen !!

http://www.hurriyet.de/haberler/gundem/1002234/hurriyete-tesekkurler

Für was bitte ?? Für Kriminalität , Plünderung der Sozialkassen ? Für Parallelgesellschaften ?
Für den Aufbau von 100ten "Eroberer-Moscheen" und Führungsbunkern ?
Für die türkische Kolonial-Besatzer-Regierungstelle DITIB ??
für die Einführung einer Weltmacht-Anspruch-stellende Terror-Ideologie ??


Türken-Wolf hatte sich bereits bei Erdogan , dann bei Gül , dann bei den Türken selbst und jetzt bei der türkischen National-Zeitung "Bedankt"
Einfach IRRE !!

Ein Mann , den niemenad gewählt hat , niemand hört ihm zu und beladen ist mit Skandalen ( VW , NDR etc etc etc )
===============================
Wall Street Journal vergleicht Bundespräsident Wulff mit dem rumänischen Diktator Ceausescu
Udo Ulfkotte

Das amerikanische Wall Street Journal hat den deutschen Bundespräsidenten Christian Wulff (CDU) wegen seines Verhaltens im Fall Sarrazin mit dem 1989 vom Volk getöteten rumänischen Diktator Nicalae Ceausescu verglichen. Ceausescu wurde 1989 nach einem Verhalten, das aus der Sicht des Wall Street Journal heute auch Wulff an den Tag legt, als Volksverräter hingerichtet.

Die renommierte US-Zeitung Wall Street Journal schreibt über den deutschen Bundespräsidenten und sein Verhalten im Fall Sarrazin: »Herr Wulff wird in einem Ceausescu-Augenblick erwischt, wie er vor dem Land steht und keinen sieht, der zurückwinkt.« (Mr. Wulff is caught in a Ceausescu moment as he stands before the country and sees nobody waving back.) Der rumänische Diktator Ceausescu war 1989 auf den Balkon getreten und hatte eine Rede gehalten. Aber das Volk applaudierte ihm nicht mehr. Ceausescu erblickte voller Fassungslosigkeit, wie er von der Bevölkerung ausgebuht wurde und wie die Menge sich während seiner Rede gegen ihn zu wenden begann. Die Liveübertragung im Fernsehen wurde damals abgebrochen. Später wurde der Diktator, der sich den Hass der Rumänen zugezogen hatte, mit Rückendeckung der Bevölkerung erschossen. Ceausescu lebte nach Auffassung des Wall Street Journal ebenso wie heute Bundespräsident Wulff in einer völlig anderen Welt als das Volk – was die Bürger dachten und von ihm erwarteten, interessierte den Machthaber nicht, bis es zu spät war.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/wall-street-journal-vergleicht-bundespraesident-wulff-mit-dem-rumaenischen-diktator-ceausescu.html

Das Statement : Der Islam gehört zu Deutschland heisst dann automatisch : Die Scharia gehört zu Deutschland ??
Eine Frage die der Türkenfreund geflissentlich ignoriert und bis heute NICHT beantwortet hat !!
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 20.04.09

http://politik.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten