Türk. Ministerin Keine negative Berichterstattung über islam

Nach unten

Türk. Ministerin Keine negative Berichterstattung über islam

Beitrag  Admin am Fr Sep 30, 2011 12:41 pm

Integrationsministerin Öney
Keine Missionare am Runden Tisch

Stuttgart - Integrationsministerin Bilkay Öney will einen Runden Tisch Islam einrichten. Beim ersten Treffen am 24. November in Stuttgart solle es darum gehen, wie der Islam in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird


Keine Nichtmuslime Zugelassen !!

Im Dunklen lässt sichs besser Munkeln !!!
Sind nur Erdo-Wahn-Treue zugelassen ??

Aus den Gesprächen erhofft sich die Ministerin Schlussfolgerungen für die politische Arbeit. Etwa dafür, wie Einwanderer besser integriert werden könnten. Integrationsanstrengungen seien auf muslimischer aber auch nichtmuslimischer Seite nötig, so Öney. In weiteren Runden will sie über die Themen Islam und Frauen, Bildung und Rechtssprechung diskutieren. Nichtmuslime sollen vorläufig nicht an den Treffen teilnehmen.

Öney appellierte auch an die Medien, "differenziert" über den Islam zu berichten und "Zerrbilder" zu vermeiden.

Presse-Zensur a la Hitler ... abr das passt ja zu dem Führer-Auftrag Erdo-Khans 2010 : Deutschland mit türk. Kultur zu impfen


Öney appellierte auch an die Medien, "differenziert" über den Islam zu berichten und "Zerrbilder" zu vermeiden
Häufig werde er vor allem mit Terror und Sicherheit in Zusammenhang gebracht. Positive Aspekte muslimischen Lebens hingegen würden ignoriert, sagte sie bei der Tagung zum Thema Islam und Medien, an der rund 130 Personen teilnahmen. Dadurch würden Vorurteile verstärkt. "Die Berichterstattung über den Islam darf kritisch sein, aber bitte ohne Klischees."

Woher Positive Nachrichten nehmen ?? Erfinden ???
Verschärfte Ausgrenzung von Muslimen

Einen engen Zusammenhang zwischen der Medienberichterstattung und Islamfeindlichkeit sieht die Politik- und Islamwissenschaftlerin Sabine Schiffer. Die von dem früheren Berliner Wirtschaftssenator und Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin angestoßene Debatte habe die Ausgrenzung von Muslimen verschärft, sagte die Erlanger Professorin für Medienverantwortung in Hohenheim.


Wer solche Referenzen zitiert , ist einfach nur ein Kasperl
dieses "seltsame Institut" wird hier etwas näher beleuchtet
Das seltsame Institut der Sabine S.
Von Jan-Philipp Hein, 12.01.10, 17:18h

Das Erlanger „Institut für Medienverantwortung“ kritisiert die deutschen Medien für ihre Berichterstattung zum Islam. Längst hat sich Leiterin Sabine Schiffer einen Namen gemacht – trotz obskurer Thesen und seltsamer Kontakte
.


http://www.ksta.de/html/artikel/1262688277997.shtml

Der Erfurter Kommunikationswissenschaftler Kai Hafez bemängelte, dass das Wissen über den Islam und die islamische Welt zu gering seien. "Hier ist noch einiges im Argen."

Der Dialog zwischen den christlichen Kirchen und Muslimen sei ein wichtiger Beitrag, um solche Defizite zu beseitigen und zur Verständigung beizutragen, sagte Öney. Weitere Schritte seien der Ausbau des islamischen Religionsunterrichts und die Ausbildung von entsprechenden Lehrkräften.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.integrationsministerin-oeney-keine-missionare-am-runden-tisch.061bf2d8-dda4-4770-9cf7-4d7faf6032f7.html


Zuletzt von Admin am Fr Nov 11, 2011 6:10 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 20.04.09

http://politik.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Türk. Ministerin Keine negative Berichterstattung über islam

Beitrag  Autonomie am Fr Sep 30, 2011 1:12 pm

Forderungen jedwelcher Art sind nur Einwanderer, die rechtmäßig im Lande sind, zuzugestehen..!
Da aber gerade die nichts sagen, ist den Anderen einfach nicht zuzuhören. afro
PS: Ich würde nachwievor gerne mal einen EINWANDERER kennenlernen der nach einen gültigen Einwanderungsgesetz eingewandert ist,wegen der minimalen Anerkennung von Asylbewerbern zählt wohl der Asylstatus nicht dazu. study pig

Gruß
avatar
Autonomie

Anzahl der Beiträge : 385
Anmeldedatum : 20.04.09
Alter : 63
Ort : Chiemgau

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten