München sagt den Türken Danke danke danke danke danke usw

Nach unten

München sagt den Türken Danke danke danke danke danke usw

Beitrag  Admin am So Okt 09, 2011 4:42 am

Schaut euch das Programm selbst an von September bis Dezember : jeden Tag ein Kniefall mit grossem Danksagen an die Türken http://www.muenchen.de/Rathaus/soz/wohnenmigration/interkulti/muenchen_sagt_danke/index

was hier geboten wird ist ein Schlag ins Gesicht unserer Mütter
Vater in Gefangenschaft Mutter beim Steine-klopfen sie waren die Helden des Aufbaues

Hier wird Deutschland mit dauerberieselter Geschichtsfälschung an die Kolonialmacht Türkei übergeben
Irre und Pervers !!

Die Türken kamen nur auf Druck der USA und bereits als die Wirtschaft bereits wieder nach boomte

ich bin es leid von jungen Türken zu hören , ihre Eltern hätten Deutschland aufgebaut , und drum gehöre es Ihnen auch !

Danke sagen für WAS ?? Kriminalität ? Hauptschulabbrecher ? Ghettos ? Schmutz-Viertel Hasnbergl und Perlach ?,

schon der Spiegel schrieb 1973 über diese "Einwanderung von Millionen Türken " in die SOZIALSYSTEME Hilfe die Türken kommen -rette sich wer kann und beschrieb die reale Situation dieser "Aufbauer"

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41955159.html


Morgen schreiben SIE dann : Die fleissigen Türken standen Allah mit Rat und Tat bei der Schöpfung der Erde zur Seite

PFUI Teufel !

Hier kann man den OBersten Steigbügelhaltern der Imane , Freunde des Imans Idriz und des Islams , den Personen die sich die Taquiya bereits völlig verinnerlicht haben , schreiben
den Personen , die dem Islam am teuersten Platz Münchens, dem Stachus, ne Mega-Moschee bauen lassen wollen

den Personen, denen München, Bayern und Deutschland am warmen Hintern vorbeigeht

rathaus@muenchen.de
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 20.04.09

http://politik.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Geschichtsfälschung in der früheren Hauptstadt der Bewegung

Beitrag  Admin am So Okt 09, 2011 9:45 am

Anscheinend hat man in der früheren Hauptstadt der Bewegung den Werkzeugkoffer der damaligen Zeit übernommen : Geschichtsfälschung

Aber es gibt Zeitungen , die die Wahrheit sich zu schreiben trauen :

http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/Als-die-Gastarbeiter-aus-der-Tuerkei-kamen-id5140180.html

Man hat Deutschland die "Fachkräfte aus Anatolien "AUFGEZWUNGEN!!!

http://vaterland.wordpress.com/2011/02/24/geschichte-der-turkischen-zuwanderung-nach-deutschland-fakten-und-hintergrunde/
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 20.04.09

http://politik.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: München sagt den Türken Danke danke danke danke danke usw

Beitrag  Admin am So Okt 09, 2011 10:29 am

Der MDR schreibt politisch völlig inkorrekt :

Türkei und USA drängen auf eine Vereinbarung Sowohl die Türkei als auch die USA hatten ein großes Interesse am Zustandekommen dieser Vereinbarung. Ein starkes Bevölkerungswachstum in der Türkei hatte zu hohen Arbeitslosenzahlen geführt. Diese hoffte man durch das Abkommen zu reduzieren. Außerdem sollten zurückkehrende Fachkräfte mit ihrem neu erworbenen Know-how die Effizienz der heimischen Industrie steigern. Ziel der USA war eine ökonomische Stabilisierung der Türkei, die 1952 in die NATO aufgenommen worden war.

Keine dauerhafte Zuwanderung erwünscht

Eine dauerhafte Ansiedlung türkischer Zuwanderer in Deutschland war nicht vorgesehen. Entsprechend gestaltet war der Vertrag. So durften nur Unverheiratete nach Deutschland kommen. Ein Familiennachzug wurde explizit ausgeschlossen. Das Abkommen schrieb außerdem eine Rotation der Arbeiter im Zwei-Jahres-Takt vor. Diese Regelung war allerdings nicht praxistauglich - der häufige Wechsel der Arbeiter war zu aufwändig und teuer - und wurde 1964 geändert.

Folgen der Wirtschaftskrise
Die meisten Türken, die nach Deutschland kamen, waren gering qualifiziert und hatten Stellen auf niedrigem Lohnniveau, z.B. in der Textilindustrie. In der wirtschaftlichen Rezession der Jahre 1966/ 67 wurden viele von ihnen wieder arbeitslos.
Die Auswirkungen der Ölkrise führten 1973 zum vollständigen Anwerbestopp in der Bundesrepublik. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich schätzungsweise 500.000 bis 750.000 Türken in Deutschland. Man geht davon aus, dass etwa die Hälfte der sogenannten Gastarbeiter in ihre türkische Heimat zurückgekehrt ist. Viele der in Deutschland gebliebenen Türken holten ihre Familien nach und wurden so von türkischen Arbeitskräften zu Einwanderern.
in die Sozialsysteme , die ausgibig geplündert wurden !http://www.mdr.de/fakt/tuerken100.html

1973 wurde aber schon an 868.000 im Ausland lebende Kinder von allen Gastarbeitern Kindergeld gezahlt. dann änderte man die Gesetze , da manche türk. Gastarbeiter Papiere für dutzende Kinder in der Türkei vorlegten ! Aufgrund eines zaghaften Versuchs unterschiedlicher Zahlungen für Kinder im Ausland holten die Gastarbeiter ihre Kinder und Frauen zunehmend kurzfristig nach Deutschland. 1978 lebten bereits 700.000 türkische Kinder im Land, 300.000 zusätzliche Ehefrauen waren ebenfalls hergezogen.

Gerichte entscheiden bis heute, Familienzusammenführung sei ein Menschenrecht. Daß man die Familie auch in der Türkei hätte zusammenführen können, wurde nicht in Erwägung gezogen. Bis auf den heutigen Tag ist Familienzusammenführung der einzige legale Weg der Einwanderung für Türken.



und seitdem wurde Deutschland von einer Flut von islamistischen Anatoliern, die die Türkei nicht mehr gebrauchen kann , in die Sozialsysteme Deutschlnads geschleusst!
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 20.04.09

http://politik.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Das Asyl dabei nicht vergessen...[..]

Beitrag  Autonomie am So Okt 09, 2011 5:32 pm

Das Asyl, dieser Gesetzeskadaver der seine Krallen im gesunden Fleisch hatt, ist ein Keulenschlag ins Genick für jede Zivilisation........ Twisted Evil
avatar
Autonomie

Anzahl der Beiträge : 385
Anmeldedatum : 20.04.09
Alter : 62
Ort : Chiemgau

Nach oben Nach unten

Re: München sagt den Türken Danke danke danke danke danke usw

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten