Muslimische Hassrede in Davos

Nach unten

Muslimische Hassrede in Davos

Beitrag  Admin am Mo Apr 20, 2009 6:40 pm

Anti-Rassismus-Konferenz

Nach Rede des iranischen Präsidenten fordert Frankreich entschiedenes Vorgehen
Nach der Rede des iranischen Präsidenten Ahmadinedschad auf der Anti-Rassismus-Konferenz der UNO hat Frankreich ein entschiedenes Vorgehen gefordert. In Anspielung auf Israel hat der iranische Präsident die Bildung „einer rassistischen Regierung im Nahen Osten“ kritisiert. Frankreich beschuldigte den Iran, „rassistischem Hass“ zu schüren.

Und nicht nur der Iran .. auch andere "Südländische Länder" schüren diesen Hass !! Merkt den Niemand , das ALLE Bemühungen umsonst sind ??? Ein Haschen nach Wind ???

Nach der Rede des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad bei der Anti-Rassismuskonferenz der UNO hat Frankreich ein entschiedenes Vorgehen der EU-Länder gefordert. Die Europäische Union (EU) müsse auf den Vortrag mit „äußerster Entschiedenheit“ reagieren, erklärte der französische Staatschef Nicolas Sarkozy am Montag in Paris. Frankreich verurteile die von Ahmadinedschad gehaltene „Rede des Hasses“. Der iranische Präsident habe zu „rassistischem Hass“ aufgerufen und „die Ideale und Werte der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte mit Füßen getreten“.

Ahmadinedschad hatte in seiner Rede bei der Konferenz in Genf offensichtlich unter Anspielung auf Israel die Bildung „einer rassistischen Regierung im Nahen Osten“ kritisiert. Vor allem in der Befürchtung antisemitischer Aussagen Ahmadinedschads hatten mehrere Staaten von vornherein ihre Konferenzteilnahme abgesagt, darunter Deutschland. Frankreich hatte teilgenommen, aber Ahmadinedschad vor erneuten Ausfällen gegen Israel gewarnt. Außenminister Bernard Kouchner sagte nach der Rede, gegenüber dem Iran sei „kein Kompromiss möglich“.

Spiegel 20.04.09, 16:33


Zuletzt von Admin am Do Apr 23, 2009 3:55 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 20.04.09

http://politik.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Muslimische Hassrede in Davos

Beitrag  Gast am Mo Apr 20, 2009 7:18 pm

Einen Ausschnitt der Rede, habe ich im TV gesehen.
Einige Länder darunter auch Deutschland, sind der Anti-Rassismus-Konferenz fern geblieben. Andere sind während der Rede von dem iranischen Präsidenten aufgestanden, und haben den die Konferenz verlassen.
Es kam wieder deutlich heraus, mit welchem Haß diese Rede gehalten wurde
.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muslimische Hassrede in Davos

Beitrag  KarlMartell am Mo Apr 20, 2009 7:58 pm

Wenn man sieht, wie und wo sich Ahmadinedschad positioniert, bleibt eigentlich nur noch eine Konsequenz:
Alles zu tun, um dem Iran den Bau der Atombombe unmöglich zu machen. Auch wenn das einen Präventivschlag beinhalten würde!
avatar
KarlMartell

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 20.04.09

Nach oben Nach unten

Re: Muslimische Hassrede in Davos

Beitrag  Gast am Mo Apr 20, 2009 9:31 pm

So und nicht anders, wäre es vollkommen richtig.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muslimische Hassrede in Davos

Beitrag  Autonomie am Mo Apr 20, 2009 11:46 pm



Zu Davos, man sollte da mal genau beobachten wer diesen Adolf vom Iran, so alles Applaus entgegenbrachte.

Daraus könnte man dann eine schöne " Fahndungsliste" gestalten. Cool

Gruß
avatar
Autonomie

Anzahl der Beiträge : 385
Anmeldedatum : 20.04.09
Alter : 63
Ort : Chiemgau

Nach oben Nach unten

Re: Muslimische Hassrede in Davos

Beitrag  Autonomie am So Apr 26, 2009 3:33 am

Calimero schrieb:So und nicht anders, wäre es vollkommen richtig.

Richtig ist nur eines , die unnötge Zuwanderung muß gestoppt und unbedingt abgeschmolzen werden.

Das ist scher , also her mit Lösungen.

Abschieben was nur immer geht,


Und keinerlei Forum für Verrückte aus dem Linksgrünen Spektrum.



Beide Gruppen haben nichts zu sagen was evident verwertbar wäre. Twisted Evil
avatar
Autonomie

Anzahl der Beiträge : 385
Anmeldedatum : 20.04.09
Alter : 63
Ort : Chiemgau

Nach oben Nach unten

Re: Muslimische Hassrede in Davos

Beitrag  Gast am Sa Dez 05, 2009 7:20 pm

Autonomie schrieb:
Calimero schrieb:So und nicht anders, wäre es vollkommen richtig.

Richtig ist nur eines , die unnötge Zuwanderung muß gestoppt und unbedingt abgeschmolzen werden.

Das ist scher , also her mit Lösungen.

Abschieben was nur immer geht,


Und keinerlei Forum für Verrückte aus dem Linksgrünen Spektrum.



Beide Gruppen haben nichts zu sagen was evident verwertbar wäre. Twisted Evil

Moin!
Was haben dann die Außenpolitik Irans unter Amadinedschad unter eine "unerwünschte" Zuwanderung miteinander zu tun?
Oder steckt Amadinedschad hinter den Strömen von Einwanderern, die mit allen Mitteln nach Europa hineinwollen, frage ich mich kopfschüttelnd.
"Rassistische Regierung" im Nahen Osten? Ultraorthodoxe Juden sind vom Rassismus doch mal keine 10 Seemeilen entfernt.
Ahoi!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muslimische Hassrede in Davos

Beitrag  BEChakotay am So Dez 06, 2009 3:40 am

Admiral Schniewind schrieb:
Ultraorthodoxe Juden sind vom Rassismus doch mal keine 10 Seemeilen entfernt.
Ahoi!

Ultraorthodoxe Juden? Wieviele davon gibt es außerhalb von Israel?
avatar
BEChakotay

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 11.11.09

Nach oben Nach unten

Re: Muslimische Hassrede in Davos

Beitrag  Gast am So Dez 06, 2009 12:26 pm

BEChakotay schrieb:
Admiral Schniewind schrieb:
Ultraorthodoxe Juden sind vom Rassismus doch mal keine 10 Seemeilen entfernt.
Ahoi!

Ultraorthodoxe Juden? Wieviele davon gibt es außerhalb von Israel?

Fahr mal in die United States und zähle nach.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muslimische Hassrede in Davos

Beitrag  KarlMartell am So Dez 06, 2009 11:01 pm

Admiral Schniewind schrieb:
BEChakotay schrieb:
Admiral Schniewind schrieb:
Ultraorthodoxe Juden sind vom Rassismus doch mal keine 10 Seemeilen entfernt.
Ahoi!

Ultraorthodoxe Juden? Wieviele davon gibt es außerhalb von Israel?

Fahr mal in die United States und zähle nach.

Junge Junge. Ich habe nun zwei Beiträge von dir gelesen und muss feststellen, daß du ziemlich dick aufgetragen hast mit deinem Nickname. Von wegen "Admiral Schniewind". Darf ich "Leichtmatrose Flaute" zu dir sagen?
Zum Thema "ultraorthodoxe Juden":
Es gibt weltweit wohl zehnmal mehr "ultraorthodoxe Muslime", wie es Juden überhaupt gibt.
avatar
KarlMartell

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 20.04.09

Nach oben Nach unten

Re: Muslimische Hassrede in Davos

Beitrag  Gast am So Dez 06, 2009 11:17 pm

KarlMartell schrieb:
Admiral Schniewind schrieb:
BEChakotay schrieb:
Admiral Schniewind schrieb:
Ultraorthodoxe Juden sind vom Rassismus doch mal keine 10 Seemeilen entfernt.
Ahoi!

Ultraorthodoxe Juden? Wieviele davon gibt es außerhalb von Israel?

Fahr mal in die United States und zähle nach.

Junge Junge. Ich habe nun zwei Beiträge von dir gelesen und muss feststellen, daß du ziemlich dick aufgetragen hast mit deinem Nickname. Von wegen "Admiral Schniewind". Darf ich "Leichtmatrose Flaute" zu dir sagen?
Zum Thema "ultraorthodoxe Juden":
Es gibt weltweit wohl zehnmal mehr "ultraorthodoxe Muslime", wie es Juden überhaupt gibt.

Moin, Karl!
Bleiben wir beide bitte bei unseren korrekten Nicknames.
Du bist übrigens the number one für eine faire und unaufgeregte Diskussion an diesem Forum, das ohne mich bisher in geistiger Windstille herumdümppelte.
Deiner Schätzung kann ich zustimmen. Allerdings verhindern gerade die ultraorthodoxen Juden in Israel einen dauerhaften Frieden mit den Palästinensern und blockieren die Lösung des Nahostkonfliktes.
Natürlich verhindern sie den Frieden nicht alleine. In den radikalen islamischen Kräften haben sie exzellente Verbündete gefunden.
Ich bin von der Idee ausgegangen, diese Juden sind vom Rassismus nicht weit entfernt.
Zustimmung oder Ablehnung?
Ahoi!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muslimische Hassrede in Davos

Beitrag  KarlMartell am So Dez 06, 2009 11:32 pm

Admiral Schniewind schrieb:
KarlMartell schrieb:
Admiral Schniewind schrieb:
BEChakotay schrieb:
Admiral Schniewind schrieb:
Ultraorthodoxe Juden sind vom Rassismus doch mal keine 10 Seemeilen entfernt.
Ahoi!

Ultraorthodoxe Juden? Wieviele davon gibt es außerhalb von Israel?

Fahr mal in die United States und zähle nach.

Junge Junge. Ich habe nun zwei Beiträge von dir gelesen und muss feststellen, daß du ziemlich dick aufgetragen hast mit deinem Nickname. Von wegen "Admiral Schniewind". Darf ich "Leichtmatrose Flaute" zu dir sagen?
Zum Thema "ultraorthodoxe Juden":
Es gibt weltweit wohl zehnmal mehr "ultraorthodoxe Muslime", wie es Juden überhaupt gibt.

Moin, Karl!
Bleiben wir beide bitte bei unseren korrekten Nicknames.
Du bist übrigens the number one für eine faire und unaufgeregte Diskussion an diesem Forum, das ohne mich bisher in geistiger Windstille herumdümppelte.
Deiner Schätzung kann ich zustimmen. Allerdings verhindern gerade die ultraorthodoxen Juden in Israel einen dauerhaften Frieden mit den Palästinensern und blockieren die Lösung des Nahostkonfliktes.
Natürlich verhindern sie den Frieden nicht alleine. In den radikalen islamischen Kräften haben sie exzellente Verbündete gefunden.
Ich bin von der Idee ausgegangen, diese Juden sind vom Rassismus nicht weit entfernt.
Zustimmung oder Ablehnung?
Ahoi!
Ablehnung. "Rassismus" ist eher nicht das Problem im Nahen Osten.
avatar
KarlMartell

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 20.04.09

Nach oben Nach unten

Re: Muslimische Hassrede in Davos

Beitrag  Gast am So Dez 06, 2009 11:37 pm

KarlMartell schrieb:
Admiral Schniewind schrieb:
KarlMartell schrieb:
Admiral Schniewind schrieb:
BEChakotay schrieb:
Admiral Schniewind schrieb:
Ultraorthodoxe Juden sind vom Rassismus doch mal keine 10 Seemeilen entfernt.
Ahoi!

Ultraorthodoxe Juden? Wieviele davon gibt es außerhalb von Israel?

Fahr mal in die United States und zähle nach.

Junge Junge. Ich habe nun zwei Beiträge von dir gelesen und muss feststellen, daß du ziemlich dick aufgetragen hast mit deinem Nickname. Von wegen "Admiral Schniewind". Darf ich "Leichtmatrose Flaute" zu dir sagen?
Zum Thema "ultraorthodoxe Juden":
Es gibt weltweit wohl zehnmal mehr "ultraorthodoxe Muslime", wie es Juden überhaupt gibt.

Moin, Karl!
Bleiben wir beide bitte bei unseren korrekten Nicknames.
Du bist übrigens the number one für eine faire und unaufgeregte Diskussion an diesem Forum, das ohne mich bisher in geistiger Windstille herumdümppelte.
Deiner Schätzung kann ich zustimmen. Allerdings verhindern gerade die ultraorthodoxen Juden in Israel einen dauerhaften Frieden mit den Palästinensern und blockieren die Lösung des Nahostkonfliktes.
Natürlich verhindern sie den Frieden nicht alleine. In den radikalen islamischen Kräften haben sie exzellente Verbündete gefunden.
Ich bin von der Idee ausgegangen, diese Juden sind vom Rassismus nicht weit entfernt.
Zustimmung oder Ablehnung?
Ahoi!
Ablehnung. "Rassismus" ist eher nicht das Problem im Nahen Osten.

Das Rassismus nicht eines der Hauptprobleme des Nahen Ostens ist, sehe ich auch. Rassismus, egal ob auf iranischer oder israelischer Seite, wird aber den Weg zu einem dauerhaften und gerechten Frieden nicht fördern.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muslimische Hassrede in Davos

Beitrag  KarlMartell am Mo Dez 07, 2009 12:07 am

Admiral Schniewind schrieb: Das Rassismus nicht eines der Hauptprobleme des Nahen Ostens ist, sehe ich auch. Rassismus, egal ob auf iranischer oder israelischer Seite, wird aber den Weg zu einem dauerhaften und gerechten Frieden nicht fördern.

Das könnte eine lange Diskussion ergeben, "Herr Admiral". Aber heute ist der Zweite Advent, ich bin christlich-besinnlich angehaucht und mag nun nicht über jüdisch-islamische Differenzen disputieren, welche mit Rassismus nahezu nichts zu tun haben.
avatar
KarlMartell

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 20.04.09

Nach oben Nach unten

Re: Muslimische Hassrede in Davos

Beitrag  Gast am Mo Dez 07, 2009 5:50 pm

KarlMartell schrieb:
Admiral Schniewind schrieb: Das Rassismus nicht eines der Hauptprobleme des Nahen Ostens ist, sehe ich auch. Rassismus, egal ob auf iranischer oder israelischer Seite, wird aber den Weg zu einem dauerhaften und gerechten Frieden nicht fördern.

Das könnte eine lange Diskussion ergeben, "Herr Admiral". Aber heute ist der Zweite Advent, ich bin christlich-besinnlich angehaucht und mag nun nicht über jüdisch-islamische Differenzen disputieren, welche mit Rassismus nahezu nichts zu tun haben.

Moin, KarlMartell!
Akzeptiert.
Ahoi.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Muslimische Hassrede in Davos

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten