Eva Herman und Presse-Manipulationen

Nach unten

Eva Herman und Presse-Manipulationen

Beitrag  Admin am So Mai 10, 2009 8:26 pm

06.05.09 | 19:23 Uhr




"Verlust der menschlichen Heimat"
von Jurij Below |
Eva Herman ist wieder da. Nach dem Horror, dass Sie vor Ende 2007 erleben musste, es bleibt nur zu sagen: Der Mensch ist stärker als Unmenschliches

..........

Wenn man heute mit dem Zeitabstand heute die Hochsaison der Volksbegehrung zurückschaut und auch versucht zu verdauen, was eigentlich zwischen September 2007 und April 2008 alles in dem Zusammenhang geäußert wurde, dann kommt man dazu dieser Geschehen zu analysieren. Fast 70% der Bürger haben von Gefahr für Demokratie in Deutschland, und „schlimmer“ noch über 50% warfen unseren Medien Manipulation vor. Wenn es tatsächlich jemand mit der Vorstellung in Studio Kerner in Hamburg geplant hat, hat die mit den kollateralen Schaden in dem Ausmaß nicht gerechnet.

Deutschland wurde in der Scala der Freiheit vom Freedom House auf Platz 39 vom 9 abgestürzt. Weltweit wurde ein guten Ruf trotz der bekannten Probleme mit Beschränkungen in Sachen der freien Meinungsäußerung, schwer beschädigt.

Nach dem Skandal um Martin Hohmann, noch nie in der Nachkriegsgeschichte Deutschland die Reaktion der Bürger so massiv und eindeutlich gewesen. Sichtbar es ist bei den zahlreichen Foren und Blogs und auch erstmalig bei den Online-Ausgaben der Zeitungen und Magazine, dass die Bürger sehnen nach Ende der „Vergangenheitsbewältigung“, weil ein paar Generationen in Deutschland nicht mehr diese Vergangenheit für eigene halten. Die Stimmung in Deutschland insbesondere nach Ausbruch der Finanz- und Wirtschaftskrise ist deutlich kritischer geworden.

Die Eva Herman Kontroverse zwar grundsätzlich nicht politischer Art ist, aber die Gedanken, die Sie insbesondere in ihrem letzten Buch „Das Überlebensprinzip“ zeigen, dass man endlich von vielen sich als falsch und zerstörerisch durch Praxis erwiesen, verabschieden soll. Diagnose von „Patient Deutschland“ von Eva Herman ist zwar hart aber nicht so weich wie von unseren leber(t)alen Intellektuellen:

„Der Patient Deutschland ist immer noch schwer krank. Der Patient Deutschland ist schuldig geworden und hat die Schuldgefühle, liebt sich nicht und steht auch nicht zu sich.“

Nun Eva Herman ist wieder da, die ist wieder am Bildschirm zu sehen bei dem Family Fair-TV. Ein neuer Anfang, einer Journalistin, die den Mächtigen Medienmogulen Paroli bietet

http://www.rp-online.de/hps/client/opinio/public/pjsub/production_long.hbs?hxmain_object_id=PJSUB::ARTICLE::474967&hxmain_category=::pjsub::opinio::/politik___gesellschaft/deutschland/debatte


KLASSE !!!!!
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 20.04.09

http://politik.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Eva Herman und Presse-Manipulationen

Beitrag  KarlMartell am So Mai 10, 2009 11:56 pm

Admin schrieb:06.05.09 | 19:23 Uhr




"Verlust der menschlichen Heimat"
von Jurij Below |
Eva Herman ist wieder da. Nach dem Horror, dass Sie vor Ende 2007 erleben musste, es bleibt nur zu sagen: Der Mensch ist stärker als Unmenschliches

..........

Wenn man heute mit dem Zeitabstand heute die Hochsaison der Volksbegehrung zurückschaut und auch versucht zu verdauen, was eigentlich zwischen September 2007 und April 2008 alles in dem Zusammenhang geäußert wurde, dann kommt man dazu dieser Geschehen zu analysieren. Fast 70% der Bürger haben von Gefahr für Demokratie in Deutschland, und „schlimmer“ noch über 50% warfen unseren Medien Manipulation vor. Wenn es tatsächlich jemand mit der Vorstellung in Studio Kerner in Hamburg geplant hat, hat die mit den kollateralen Schaden in dem Ausmaß nicht gerechnet.

Deutschland wurde in der Scala der Freiheit vom Freedom House auf Platz 39 vom 9 abgestürzt. Weltweit wurde ein guten Ruf trotz der bekannten Probleme mit Beschränkungen in Sachen der freien Meinungsäußerung, schwer beschädigt.

Nach dem Skandal um Martin Hohmann, noch nie in der Nachkriegsgeschichte Deutschland die Reaktion der Bürger so massiv und eindeutlich gewesen. Sichtbar es ist bei den zahlreichen Foren und Blogs und auch erstmalig bei den Online-Ausgaben der Zeitungen und Magazine, dass die Bürger sehnen nach Ende der „Vergangenheitsbewältigung“, weil ein paar Generationen in Deutschland nicht mehr diese Vergangenheit für eigene halten. Die Stimmung in Deutschland insbesondere nach Ausbruch der Finanz- und Wirtschaftskrise ist deutlich kritischer geworden.

Die Eva Herman Kontroverse zwar grundsätzlich nicht politischer Art ist, aber die Gedanken, die Sie insbesondere in ihrem letzten Buch „Das Überlebensprinzip“ zeigen, dass man endlich von vielen sich als falsch und zerstörerisch durch Praxis erwiesen, verabschieden soll. Diagnose von „Patient Deutschland“ von Eva Herman ist zwar hart aber nicht so weich wie von unseren leber(t)alen Intellektuellen:

„Der Patient Deutschland ist immer noch schwer krank. Der Patient Deutschland ist schuldig geworden und hat die Schuldgefühle, liebt sich nicht und steht auch nicht zu sich.“

Nun Eva Herman ist wieder da, die ist wieder am Bildschirm zu sehen bei dem Family Fair-TV. Ein neuer Anfang, einer Journalistin, die den Mächtigen Medienmogulen Paroli bietet

http://www.rp-online.de/hps/client/opinio/public/pjsub/production_long.hbs?hxmain_object_id=PJSUB::ARTICLE::474967&hxmain_category=::pjsub::opinio::/politik___gesellschaft/deutschland/debatte


KLASSE !!!!!

Ich habe zwar bis heute kein einziges Werk von Eva Herman gelesen, aber seit der Hexenjagd auf sie und ihrer Diffamierung als "ewiggestrige Nazibraut" (sinngemäß) ist sie mir sehr wichtig geworden. Vor allem wichtig als Gradmesser der tatsächlichen Freiheit in Deutschland und als "Freiheitskämpferin".
Spätestens seit Eva Hermans Herauswurf bei Kerner habe ich sehr ernste Zweifel an der real existierenden Meinungs- und Pressefreiheit in Deutschland bekommen.
Sollte Eva Herman nun tatsächlich wieder aktiv in der Öffentlichkeit präsent sein können, wäre das in meinen Augen eine gewonnene Schlacht auf dem Weg, zu alten Freiheiten zurückzukehren und sich von der fatalen "Political Correctness" zu distanzieren.
avatar
KarlMartell

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 20.04.09

Nach oben Nach unten

Mein Brief an die Bild

Beitrag  Admin am Mi Mai 13, 2009 3:16 pm

Admin schrieb:06.05.09 | 19:23 Uhr




"Verlust der menschlichen Heimat"
von Jurij Below |
Eva Herman ist wieder da. Nach dem Horror, dass Sie vor Ende 2007 erleben musste, es bleibt nur zu sagen: Der Mensch ist stärker als Unmenschliches

..........

Wenn man heute mit dem Zeitabstand heute die Hochsaison der Volksbegehrung zurückschaut und auch versucht zu verdauen, was eigentlich zwischen September 2007 und April 2008 alles in dem Zusammenhang geäußert wurde, dann kommt man dazu dieser Geschehen zu analysieren. Fast 70% der Bürger haben von Gefahr für Demokratie in Deutschland, und „schlimmer“ noch über 50% warfen unseren Medien Manipulation vor. Wenn es tatsächlich jemand mit der Vorstellung in Studio Kerner in Hamburg geplant hat, hat die mit den kollateralen Schaden in dem Ausmaß nicht gerechnet.

Deutschland wurde in der Scala der Freiheit vom Freedom House auf Platz 39 vom 9 abgestürzt. Weltweit wurde ein guten Ruf trotz der bekannten Probleme mit Beschränkungen in Sachen der freien Meinungsäußerung, schwer beschädigt.

Nach dem Skandal um Martin Hohmann, noch nie in der Nachkriegsgeschichte Deutschland die Reaktion der Bürger so massiv und eindeutlich gewesen. Sichtbar es ist bei den zahlreichen Foren und Blogs und auch erstmalig bei den Online-Ausgaben der Zeitungen und Magazine, dass die Bürger sehnen nach Ende der „Vergangenheitsbewältigung“, weil ein paar Generationen in Deutschland nicht mehr diese Vergangenheit für eigene halten. Die Stimmung in Deutschland insbesondere nach Ausbruch der Finanz- und Wirtschaftskrise ist deutlich kritischer geworden.

Die Eva Herman Kontroverse zwar grundsätzlich nicht politischer Art ist, aber die Gedanken, die Sie insbesondere in ihrem letzten Buch „Das Überlebensprinzip“ zeigen, dass man endlich von vielen sich als falsch und zerstörerisch durch Praxis erwiesen, verabschieden soll. Diagnose von „Patient Deutschland“ von Eva Herman ist zwar hart aber nicht so weich wie von unseren leber(t)alen Intellektuellen:

„Der Patient Deutschland ist immer noch schwer krank. Der Patient Deutschland ist schuldig geworden und hat die Schuldgefühle, liebt sich nicht und steht auch nicht zu sich.“

Nun Eva Herman ist wieder da, die ist wieder am Bildschirm zu sehen bei dem Family Fair-TV. Ein neuer Anfang, einer Journalistin, die den Mächtigen Medienmogulen Paroli bietet

http://www.rp-online.de/hps/client/opinio/public/pjsub/production_long.hbs?hxmain_object_id=PJSUB::ARTICLE::474967&hxmain_category=::pjsub::opinio::/politik___gesellschaft/deutschland/debatte


KLASSE !!!!!


Thema: Stürmer-Stil
Datum: 13.05.2009 13:12:10 Westeuropäische Normalzeit
Von: xxxx
An: koeln@bild.de



Ihre "Berichterstattung " , die bewußt Fakten amputiert und Lügen indiziert , ist beim Anti-Islam-Kongress klar zum Ausdruck gekommen
Bilderfälschungen sind noch das Harmloserer

Kein Wunder , das Deutschland in der Rangliste der Pressefreiheit und korrekten Berichterstattung von Rang 9 auf 39 im Mai bewertet wird!!

Gruss Chessie

Ps : Ihre Zeitung wird NIE wieder gekauft werden !!
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 20.04.09

http://politik.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Eva Herman und Presse-Manipulationen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten