Einwanderung und Integration
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Drohen soziale Unruhen?

Nach unten

Drohen soziale Unruhen? Empty Drohen soziale Unruhen?

Beitrag  KarlMartell So Apr 26, 2009 11:03 pm

Arbeitgeber und Politiker verdammen Warnung vor sozialen Unruhen
"Dumm und schädlich": Die Rezession ist tief, doch Politiker und Verbände halten die Warnung vor Unruhen für übertrieben. Arbeitgeberpräsident Hundt und Wirtschaftsminister Guttenberg warnen vor Panikmache, auch SPD-Fraktionschef Struck mahnt die Aufruhrpropheten zur Mäßigung.

Berlin - Drohen in Deutschland angesichts der tiefen Rezession soziale Unruhen - oder ist das bloße Stimmungsmache? Politiker und Arbeitgeber warnen nun eindringlich davor, Panik in der Bevölkerung zu verbreiten. Gerade in der gegenwärtigen Krise seien solche Negativaussagen "äußerst schädlich", sagte Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt der Zeitung "Die Welt"...

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,620851,00.html

Die Wahrheit ist also "dumm und schädlich"? Es stellt sich die Frage, WEM diese Wahrheit schaden wird!?
Zum Thema "sozial Unruhen" fällt mir das Ergebnis einer CIA-Studie ein, wo man zu dem Schluss kommt, dass auch Deutschland mittelfristig bürgerkriegsähnliche Zustände drohen - und das war lange vor der jetzigen Krise!
KarlMartell
KarlMartell

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 20.04.09

Nach oben Nach unten

Drohen soziale Unruhen? Empty Re: Drohen soziale Unruhen?

Beitrag  Admin Mo Apr 27, 2009 6:45 am

KarlMartell schrieb:Arbeitgeber und Politiker verdammen Warnung vor sozialen Unruhen
"Dumm und schädlich": Die Rezession ist tief, doch Politiker und Verbände halten die Warnung vor Unruhen für übertrieben. Arbeitgeberpräsident Hundt und Wirtschaftsminister Guttenberg warnen vor Panikmache, auch SPD-Fraktionschef Struck mahnt die Aufruhrpropheten zur Mäßigung.

Berlin - Drohen in Deutschland angesichts der tiefen Rezession soziale Unruhen - oder ist das bloße Stimmungsmache? Politiker und Arbeitgeber warnen nun eindringlich davor, Panik in der Bevölkerung zu verbreiten. Gerade in der gegenwärtigen Krise seien solche Negativaussagen "äußerst schädlich", sagte Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt der Zeitung "Die Welt"...

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,620851,00.html

Die Wahrheit ist also "dumm und schädlich"? Es stellt sich die Frage, WEM diese Wahrheit schaden wird!?
Zum Thema "sozial Unruhen" fällt mir das Ergebnis einer CIA-Studie ein, wo man zu dem Schluss kommt, dass auch Deutschland mittelfristig bürgerkriegsähnliche Zustände drohen - und das war lange vor der jetzigen Krise!


Man wird Sozial-Hilfe drastisch kürzen MÜSSEN .... wo nichts ist , kann man nichts mehr holen ....oder hast du schon mal nem nackten Mann in die Taschen langen können ??? dann werden die Vermutungen des CIA wahr werden ...

"Vor dem Hintergrund des mangelnden Integrationswillens vieler Zuwanderer wird
es um das Jahr 2020 herum auch in Deutschland ethnisch weitgehend homogene rechtsfreie Räume geben, die muslimische Zuwanderer entgegen allen Integrations-versuchen auch mit Waffengewalt verteidigen werden. Und das bedeutet die Gefahr von Bürgerkriegen in Teilen Deutschlands."
(CIA-Studie über die Bevölkerungsentwicklung in europäischen Ballungsgebieten aus dem Jahre 2008)
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 20.04.09

https://politik.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Drohen soziale Unruhen? Empty Re: Drohen soziale Unruhen?

Beitrag  Autonomie Mo Apr 27, 2009 7:51 am

Die Unruhen werden kommen, aber da sie von der Antifa und ich nenne das mal so von Migrantenfa ausgelöst sein wird, so werden auch noch die biederen Personen begreifen was im Lande so los ist. Evil or Very Mad
" Schauen wir also den Dingen ins Auge und harren aus der Dinge die da kommen *Gruß
Autonomie
Autonomie

Anzahl der Beiträge : 385
Anmeldedatum : 20.04.09
Alter : 65
Ort : Chiemgau

Nach oben Nach unten

Drohen soziale Unruhen? Empty Re: Drohen soziale Unruhen?

Beitrag  Admin Mo Apr 27, 2009 8:34 am

Autonomie schrieb:Die Unruhen werden kommen, aber da sie von der Antifa und ich nenne das mal so von Migrantenfa ausgelöst sein wird, so werden auch noch die biederen Personen begreifen was im Lande so los ist. Evil or Very Mad
" Schauen wir also den Dingen ins Auge und harren aus der Dinge die da kommen *Gruß


Kleines Beispiel :
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/erste-rentenkuerzung-seit-1957-droht;2254004


Erste Rentenkürzung seit 1957 droht
Den 20 Millionen Rentnern droht als Folge der Wirtschaftskrise im nächsten Jahr eine Kürzung ihrer gesetzlichen Altersbezüge um über zwei Prozent

Gleichzeitig werden ab Sommer dieses Jahres die rund 7,6 Millionen Bezieher von Arbeitslosengeld II bzw. Sozialhilfe oder Grundsicherung im Alter von einer Erhöhung profitieren. Hier wird der Eckregelsatz von 351 auf 359 Euro steigen.
Und gleichzeitig fordert man Kindergelderhöhung auf 500 Euro / Kind ... wer da wohl nur profitiert ?????
wie haben nur meine Eltern ( nur Vater arbeitete ) drei Kinder grossgezogen ... OHNE Kindergeld ???


all das birgt sozialen Sprengstoff und die Lunte ist schon gelegt .....
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 20.04.09

https://politik.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Drohen soziale Unruhen? Empty Re: Drohen soziale Unruhen?

Beitrag  Autonomie Mo Apr 27, 2009 9:16 am

Ich möchte mal den Begriff " Staatsbürgerurkunde" zur Sprache bringen, nicht das ich nun dazu was sage , erkundigt euch selbst.

Aber was ich weiß ist dies .....Diese Urkunde kriegt nur der , dessen Großvaterväterlicher seits auch schon Deutscher war.

So gesehen , kann man da bei Bürgergeld und erhöhten Kindergeld ansetzen.

Das wäre doch mal was, oder etwa nicht ?

Gruß
Autonomie
Autonomie

Anzahl der Beiträge : 385
Anmeldedatum : 20.04.09
Alter : 65
Ort : Chiemgau

Nach oben Nach unten

Drohen soziale Unruhen? Empty So danken die derzeitigen Politiker den Fleiß der Deutschen Steuerzahler und heutigen Rentner

Beitrag  TapsiCat Mo Apr 27, 2009 11:31 pm

Es ist echt absurd und deutschfeindlich ...
Da kündigen Politiker dem Deutschen Volk an ...
dass die Rentner welche ca. 40 Jahre fleißig Steuern zahlten und den Deutschen Staat 4 0 JAHRE finanzierten .. weniger Rente bekommen sollen ...
Zum Teil sogar weniger bekommen , als nach Deutschland gepilgerte Ausländer welche nie einen Finger für Deutschland gekrümmt haben .. und so wie die Arbeitslage ín Deutschland aussieht ... auch zukünftig keine Leistungen für Deutschland praktizieren werden ..
Statt dessen, werden immer mehr junge " südländische " arbeitslose Ausländer/innen von ihren Eltern aufgefordert .. so früh wie möglich in Deutschland Kinder zu zeugen .

Und die Deutschen Politker verbieten dem Deutschen Volk ...
Kritik an faule ...lügende , schmarotzende und betrügende Ausländer zu üben ..
und belegbare Wahrheiten auszusprechen ,denn dieses wird dem Deutschen Volk nachweislich als Fremdenfeindlichkeit vorgehalten .
Nationalbewußtsein der Deutschen , bedeutet bei bestimmten Deutschen Politikern ...
* N A Z I * .
Nationalbewusstsein bei " südländischen " Ausländern , gilt bei Deutschen Politikern als berechtigter Stolz auf die Heimat der Ausländer welche ihre Heimat mit Kind und Kegel verlassen , um in Deutschland ... oft kostenfrei b e s s e r zu leben .

Und das Deutsche Volk darf dafür zahlen , dass diese ach so stolzen Ausländer mit den Steuergeldern der mehrheitlich Deutschen Steuerzahler...
in Deutschland sehr viel besser .. und oft , viel zu oft .. kostenfrei und ohne eigene Gegenleistung .. leben können .. als sie in ihrer eigenen Heimat leben könnten ... richtig ?
Richtig !

Die Deutschen Politiker vernachlässigen die Kinder seines eigenen Volkes .. welche inzwischen vielfach an der Armutsgrenze leben müssen ..
und er bestraft seine fleißigen Steuerzahler und heutigen Rentner dafür .. dasss sie immer noch leben .

Statt dessen wird " südländischen " Gefängnisinsassen in Deutschland das bessere Leben finanziert ... und verfolgte< ? > Iraker ... in die Deutsche Kultur verpflanzt .


Ich bin absolut dafür , dass Menschen in lebensgefährlichen Lebenslagen geholfen wird ...
Aber ich habe sehr viel dagegen .. wenn das auf Kosten der Schwächsten unserer Deutschen Gesellschft geschieht ...
Auf Kosten der Kinder und der Rentner des Deutschen Volkes in Deutschland !
Die Deutschen Politiker handeln meiner Meinung nach verantwortungslos .
Sie praktizieren mit voller Absicht eine Soziale Verwahrlosung
der Deutschen Kinder und Deutschen Rentner ...

Damit die " südländischen" Zuwanderer in Deutschland besser leben können .. ?

Ich verachte Politiker , welche die Steuergelder eines Volkes zweckentfremden ...
und somit ihre aufgetragenen Aufgaben als VOLKSVERTRETER missbrauchen .


Und nun warte ich einfach ab , ob mein Beitrag ... als geduldete Wahrheit
oder als verbotene Fremdenfeindlichkeit eingestuft wird ..

Gruß
TapsiCat

TapsiCat

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 26.04.09

Nach oben Nach unten

Drohen soziale Unruhen? Empty Re: Drohen soziale Unruhen?

Beitrag  KarlMartell Di Apr 28, 2009 12:29 am

TapsiCat schrieb:Es ist echt absurd und deutschfeindlich ...
Da kündigen Politiker dem Deutschen Volk an ...
dass die Rentner welche ca. 40 Jahre fleißig Steuern zahlten und den Deutschen Staat 4 0 JAHRE finanzierten .. weniger Rente bekommen sollen ...
Zum Teil sogar weniger bekommen , als nach Deutschland gepilgerte Ausländer welche nie einen Finger für Deutschland gekrümmt haben .. und so wie die Arbeitslage ín Deutschland aussieht ... auch zukünftig keine Leistungen für Deutschland praktizieren werden ..
Statt dessen, werden immer mehr junge " südländische " arbeitslose Ausländer/innen von ihren Eltern aufgefordert .. so früh wie möglich in Deutschland Kinder zu zeugen .

Und die Deutschen Politker verbieten dem Deutschen Volk ...
Kritik an faule ...lügende , schmarotzende und betrügende Ausländer zu üben ..
und belegbare Wahrheiten auszusprechen ,denn dieses wird dem Deutschen Volk nachweislich als Fremdenfeindlichkeit vorgehalten .
Nationalbewußtsein der Deutschen , bedeutet bei bestimmten Deutschen Politikern ...
* N A Z I * .
Nationalbewusstsein bei " südländischen " Ausländern , gilt bei Deutschen Politikern als berechtigter Stolz auf die Heimat der Ausländer welche ihre Heimat mit Kind und Kegel verlassen , um in Deutschland ... oft kostenfrei b e s s e r zu leben .

Und das Deutsche Volk darf dafür zahlen , dass diese ach so stolzen Ausländer mit den Steuergeldern der mehrheitlich Deutschen Steuerzahler...
in Deutschland sehr viel besser .. und oft , viel zu oft .. kostenfrei und ohne eigene Gegenleistung .. leben können .. als sie in ihrer eigenen Heimat leben könnten ... richtig ?
Richtig !

Die Deutschen Politiker vernachlässigen die Kinder seines eigenen Volkes .. welche inzwischen vielfach an der Armutsgrenze leben müssen ..
und er bestraft seine fleißigen Steuerzahler und heutigen Rentner dafür .. dasss sie immer noch leben .

Statt dessen wird " südländischen " Gefängnisinsassen in Deutschland das bessere Leben finanziert ... und verfolgte< ? > Iraker ... in die Deutsche Kultur verpflanzt .


Ich bin absolut dafür , dass Menschen in lebensgefährlichen Lebenslagen geholfen wird ...
Aber ich habe sehr viel dagegen .. wenn das auf Kosten der Schwächsten unserer Deutschen Gesellschft geschieht ...
Auf Kosten der Kinder und der Rentner des Deutschen Volkes in Deutschland !
Die Deutschen Politiker handeln meiner Meinung nach verantwortungslos .
Sie praktizieren mit voller Absicht eine Soziale Verwahrlosung
der Deutschen Kinder und Deutschen Rentner ...

Damit die " südländischen" Zuwanderer in Deutschland besser leben können .. ?

Ich verachte Politiker , welche die Steuergelder eines Volkes zweckentfremden ...
und somit ihre aufgetragenen Aufgaben als VOLKSVERTRETER missbrauchen .


Und nun warte ich einfach ab , ob mein Beitrag ... als geduldete Wahrheit
oder als verbotene Fremdenfeindlichkeit eingestuft wird ..

Gruß
TapsiCat

Wenn ich deinen Beitrag lese, erkenne ich darin Mut zur unpopulären, angeblich "fremdenfeindlichen" Wahrheit. Wer deine Meinung verbieten will, betreibt Zensur. Und diese Zensur sollte, da "menschenfeindlich", verboten sein!
KarlMartell
KarlMartell

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 20.04.09

Nach oben Nach unten

Drohen soziale Unruhen? Empty Re: Drohen soziale Unruhen?

Beitrag  TapsiCat Di Apr 28, 2009 1:20 am

Wenn inzwischen MUT dazu gehört ... in Deutschland belegbare Wahrheiten auszusprechen , dann hat die Demokratie in Deutschland aber schon massive Kratzer ab bekommen .
Ich habe eine Frage ...
1989 riefen Millionen von Menschen " WIR SIND DAS VOLK ! "
und erkämpften sich damit ihr Recht auf Freiheit und Demokratie , in dem diktatorisch regierten Teil Deutschlands .
Wenn nun im Jahr 2009, Millionen von Menschen auf die Strasse gingen und den gleichen Satz mit Nachdruck ausriefen ...
" WIR SIND DAS VOLK ... ! "
wäre das dann eine fremdenfeindliche Parole ...
oder schlicht die Wahrheit ...
welche einige Politiker in Deutschland nicht hören, bzw. nicht wahr haben wollen ?

TapsiCat

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 26.04.09

Nach oben Nach unten

Drohen soziale Unruhen? Empty Re: Drohen soziale Unruhen?

Beitrag  KarlMartell Di Apr 28, 2009 1:45 am

TapsiCat schrieb:Wenn inzwischen MUT dazu gehört ... in Deutschland belegbare Wahrheiten auszusprechen , dann hat die Demokratie in Deutschland aber schon massive Kratzer ab bekommen .
Ich habe eine Frage ...
1989 riefen Millionen von Menschen " WIR SIND DAS VOLK ! "
und erkämpften sich damit ihr Recht auf Freiheit und Demokratie , in dem diktatorisch regierten Teil Deutschlands .
Wenn nun im Jahr 2009, Millionen von Menschen auf die Strasse gingen und den gleichen Satz mit Nachdruck ausriefen ...
" WIR SIND DAS VOLK ... ! "
wäre das dann eine fremdenfeindliche Parole ...
oder schlicht die Wahrheit ...
welche einige Politiker in Deutschland nicht hören, bzw. nicht wahr haben wollen ?

1989 transportierte die Parole "Wir sind das Volk" die Botschaft:
"Wir wollen unsere Freiheit!"
2009 würde die Parole "Wir sind das Volk" wohl ganz anders übersetzt - untrennbar mit Nazi-Attitüde vermischt. Wir kennen sie doch alle, die Nazikeule - ausgepackt von islamophilen Freiheits- und Deutschen"skeptikern" wie "Peppone Bottazi", "BRUNNERDiet", "Avatar1429" etc...
Diese destruktiven Meinungsdiktatoren müssen wissen, dass ihr Einfluss begrenzt ist!
KarlMartell
KarlMartell

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 20.04.09

Nach oben Nach unten

Drohen soziale Unruhen? Empty Re: Drohen soziale Unruhen?

Beitrag  Admin Di Apr 28, 2009 7:46 am

Linke in NRW ruft zu "sozialen Unruhen" auf
28. April 2009, 01:32 Uhr Berlin - Die Linke in Nordhein-Westfalen ruft offen zu sozialen Unruhen in Deutschland auf. "Raus aus den Wohnzimmern und rauf auf die Straße", sagte Landesvorstand Andrej Hunko der WELT. Proteste und Widerstand sollten aber gewaltfrei bleiben.
Diese"gewaltfreien Proteste" der linken SA kennt man ja inzwischen bestens

Der Begriff der sozialen Unruhe dürfe nicht nur mit Gewalt und Faschismus verbunden werden. Nichts sei jetzt schlechter als "soziale Friedhofsruhe". Als Beispiele für gelungene Massenproteste nannte Hunko Island und Frankreich. Island zeige, dass kontinuierliche Proteste sogar zu einer neuen Regierung führen könnten.
http://www.welt.de/die-welt/article3636940/Linke-in-NRW-ruft-zu-sozialen-Unruhen-auf.html
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 20.04.09

https://politik.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Drohen soziale Unruhen? Empty Re: Drohen soziale Unruhen?

Beitrag  Admin Di Apr 28, 2009 7:50 am

Admin schrieb:Linke in NRW ruft zu "sozialen Unruhen" auf
28. April 2009, 01:32 Uhr Berlin - Die Linke in Nordhein-Westfalen ruft offen zu sozialen Unruhen in Deutschland auf. "Raus aus den Wohnzimmern und rauf auf die Straße", sagte Landesvorstand Andrej Hunko der WELT. Proteste und Widerstand sollten aber gewaltfrei bleiben.
Diese"gewaltfreien Proteste" der linken SA kennt man ja inzwischen bestens

Der Begriff der sozialen Unruhe dürfe nicht nur mit Gewalt und Faschismus verbunden werden. Nichts sei jetzt schlechter als "soziale Friedhofsruhe". Als Beispiele für gelungene Massenproteste nannte Hunko Island und Frankreich. Island zeige, dass kontinuierliche Proteste sogar zu einer neuen Regierung führen könnten.
http://www.welt.de/die-welt/article3636940/Linke-in-NRW-ruft-zu-sozialen-Unruhen-auf.html

Interessant ist ein weiterer Kommentar der Welt
http://www.welt.de/politik/article3407733/Europas-Fuehrung-fuerchtet-soziale-Unruhen.html
Wie auch immer man das nennen mag, was seit Monaten unter und über der Oberfläche brodelt: Es erfasst ganz Europa. Begonnen hat das, was vielleicht im Verlauf des Krisenjahrs 2009 in Massenunruhen müden könnte, Anfang Dezember in Griechenland. Der Tod eines 15-jährigen Autonomen, den die Polizei in Athen erschoss, löste wochenlang gewalttätige Zusammenstöße zwischen Jugendlichen und Sicherheitskräften aus. Sehr bald war klar, dass es um viel mehr ging als um die Wut über die Tötung eines jungen Mannes: um lang aufgestauten Frust. Über 24 Prozent Jugendarbeitslosigkeit. Über eine als korrupt angesehene politische Klasse. Über die ständig wachsenden Zahl illegaler Einwanderer.
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 20.04.09

https://politik.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Drohen soziale Unruhen? Empty Re: Drohen soziale Unruhen?

Beitrag  Autonomie Di Apr 28, 2009 8:30 am

KarlMartell schrieb:
TapsiCat schrieb:Wenn inzwischen MUT dazu gehört ... in Deutschland belegbare Wahrheiten auszusprechen , dann hat die Demokratie in Deutschland aber schon massive Kratzer ab bekommen .
Ich habe eine Frage ...
1989 riefen Millionen von Menschen " WIR SIND DAS VOLK ! "
und erkämpften sich damit ihr Recht auf Freiheit und Demokratie , in dem diktatorisch regierten Teil Deutschlands .
Wenn nun im Jahr 2009, Millionen von Menschen auf die Strasse gingen und den gleichen Satz mit Nachdruck ausriefen ...
" WIR SIND DAS VOLK ... ! "
wäre das dann eine fremdenfeindliche Parole ...
oder schlicht die Wahrheit ...
welche einige Politiker in Deutschland nicht hören, bzw. nicht wahr haben wollen ?

1989 transportierte die Parole "Wir sind das Volk" die Botschaft:
"Wir wollen unsere Freiheit!"
2009 würde die Parole "Wir sind das Volk" wohl ganz anders übersetzt - untrennbar mit Nazi-Attitüde vermischt. Wir kennen sie doch alle, die Nazikeule - ausgepackt von islamophilen Freiheits- und Deutschen"skeptikern" wie "Peppone Bottazi", "BRUNNERDiet", "Avatar1429" etc...
Diese destruktiven Meinungsdiktatoren müssen wissen, dass ihr Einfluss begrenzt ist!

Ja der war nur begrenzt auf das zur Verblödung freigegebene AOL Pinboard, aber das haben ja nun diese Personen nicht mehr , was auch gut ist.

Gerade wegen diesen Meinungsdiktatoren wurde es doch geschlossen, oder weiß wer einen anderen Grund? Shocked

Dürfte ich eigentlich nicht sagen , aber ich mache mal eine Ausnahme.......""" Die Wahrheit ist zumutbar""""", beweisen mit den Ursprung eines glucksenden Baches kann ich nicht, aber das Gegenteil kann wiederum auch niemand. Cool

Gruß
Autonomie
Autonomie

Anzahl der Beiträge : 385
Anmeldedatum : 20.04.09
Alter : 65
Ort : Chiemgau

Nach oben Nach unten

Drohen soziale Unruhen? Empty Re: Drohen soziale Unruhen?

Beitrag  KarlMartell Di Apr 28, 2009 12:18 pm

Admin schrieb:Linke in NRW ruft zu "sozialen Unruhen" auf
28. April 2009, 01:32 Uhr Berlin - Die Linke in Nordhein-Westfalen ruft offen zu sozialen Unruhen in Deutschland auf. "Raus aus den Wohnzimmern und rauf auf die Straße", sagte Landesvorstand Andrej Hunko der WELT. Proteste und Widerstand sollten aber gewaltfrei bleiben.
Diese"gewaltfreien Proteste" der linken SA kennt man ja inzwischen bestens

Der Begriff der sozialen Unruhe dürfe nicht nur mit Gewalt und Faschismus verbunden werden. Nichts sei jetzt schlechter als "soziale Friedhofsruhe". Als Beispiele für gelungene Massenproteste nannte Hunko Island und Frankreich. Island zeige, dass kontinuierliche Proteste sogar zu einer neuen Regierung führen könnten.
http://www.welt.de/die-welt/article3636940/Linke-in-NRW-ruft-zu-sozialen-Unruhen-auf.html

Admin schrieb:Interessant ist ein weiterer Kommentar der Welt
http://www.welt.de/politik/article3407733/Europas-Fuehrung-fuerchtet-soziale-Unruhen.html
Wie auch immer man das nennen mag, was seit Monaten unter und über der Oberfläche brodelt: Es erfasst ganz Europa. Begonnen hat das, was vielleicht im Verlauf des Krisenjahrs 2009 in Massenunruhen müden könnte, Anfang Dezember in Griechenland. Der Tod eines 15-jährigen Autonomen, den die Polizei in Athen erschoss, löste wochenlang gewalttätige Zusammenstöße zwischen Jugendlichen und Sicherheitskräften aus. Sehr bald war klar, dass es um viel mehr ging als um die Wut über die Tötung eines jungen Mannes: um lang aufgestauten Frust. Über 24 Prozent Jugendarbeitslosigkeit. Über eine als korrupt angesehene politische Klasse. Über die ständig wachsenden Zahl illegaler Einwanderer.

Die Linken und ihre SA werden wohl die bewussten Initiatoren beginnender Unruhen sein. Als "Sprachrohr" aller "sozial Benachteiligten". Und welche Gruppe hier in Deutschland fühlt sich schon von Geburt an "sozial benachteiligt"? Die Zuwanderer hauptsächlich aus dem islamischen Kulturkreis - deren größte Gruppe die Türken und Türkischstämmigen sind. Wenn also erst einmal die "friedlichen" Unruhen beginnen (ab dem 1. Mai 2009 oder erst 2010?) wird bald der Islam das verbindende Glied sein, um große Gruppen identitätsstiftend zu verbinden. Und das wird dann, wenn es hier in großem Stil losgeht, sicher nicht nur auf Deutschland begrenzt bleiben.
Es mag böse klingen, aber es hat sein Gutes mit der jetzigen Wirtschaftskrise. Denn wenn es noch über Jahre so scheinbar (wirtschaftlich) stabil weitergehen würde, würden die problematischen, nichtintegrierten, islamisch dominierten Gruppen der Bevölkerung weiter angewachsen...
Also diesbezüglich bin ich der Meinung:
Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. What a Face
KarlMartell
KarlMartell

Anzahl der Beiträge : 184
Anmeldedatum : 20.04.09

Nach oben Nach unten

Drohen soziale Unruhen? Empty Re: Drohen soziale Unruhen?

Beitrag  Admin Mo Mai 04, 2009 3:49 pm

Die Linken und ihre SA werden wohl die bewussten Initiatoren beginnender Unruhen sein. Als "Sprachrohr" aller "sozial Benachteiligten". Und welche Gruppe hier in Deutschland fühlt sich schon von Geburt an "sozial benachteiligt"? Die Zuwanderer hauptsächlich aus dem islamischen Kulturkreis - deren größte Gruppe die Türken und Türkischstämmigen sind. Wenn also erst einmal die "friedlichen" Unruhen beginnen (ab dem 1. Mai 2009 oder erst 2010?) wird bald der Islam das verbindende Glied sein, um große Gruppen identitätsstiftend zu verbinden. Und das wird dann, wenn es hier in großem Stil losgeht, sicher nicht nur auf Deutschland begrenzt bleiben.
Es mag böse klingen, aber es hat sein Gutes mit der jetzigen Wirtschaftskrise. Denn wenn es noch über Jahre so scheinbar (wirtschaftlich) stabil weitergehen würde, würden die problematischen, nichtintegrierten, islamisch dominierten Gruppen der Bevölkerung weiter angewachsen...
Also diesbezüglich bin ich der Meinung:
Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. What a Face[/quote]


Korrekt .. da fasselt der Finanzminister was von Steuersünder..... aber keiner traut sich , diejenigen anzuprangern , Hauptschulabbrecher die nicht arbeiten WOLLEN , und nur von den Steuergeldern der Arbeiter sich durchschnorren

r sollte mal die Ausgabenseite detailliert durchforsten und sein Giesskannenprinzip überarbeiten
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 20.04.09

https://politik.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Drohen soziale Unruhen? Empty Re: Drohen soziale Unruhen?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten