Einwanderung und Integration
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Sozialhilfebetrug als vom Islam vorgelebte religiöse Pflichterfüllung?

Nach unten

Sozialhilfebetrug als vom Islam vorgelebte religiöse Pflichterfüllung? Empty Sozialhilfebetrug als vom Islam vorgelebte religiöse Pflichterfüllung?

Beitrag  Admin So Mai 10, 2009 3:55 am

Sozialhilfebetrug als vom Islam vorgelebte religiöse Pflichterfüllung?
Udo Ulfkotte

Verwundert reiben sich in diesen Tagen Leser der »BILD«-Zeitung und die Zuschauer von »Sat-1« die Augen: Da berichtet man ihnen, dass ein türkischer Sozialhilfeempfänger in der Heimat eine Luxus-Villa gebaut hat und soeben einen neuen BMW-Geländewagen im Wert von 70.000 Euro kaufte. So etwas ist ganz bestimmt nur ein »Einzelfall« – sehen Sie das auch so? Dann dürfen Sie nun nicht weiterlesen, denn der Inhalt dieses Artikels könnte Sie nachdenklich stimmen. Es gibt immerhin eine Religionsgemeinschaft, in der manche Vorbeter ganz offen zum Sozialhilfebetrug aufrufen. Sie sind sich dabei keiner Schuld bewusst, denn das »glorreiche Zeitalter des Islam« hat es ihnen ja so vorgelebt. Manche Mitbürger nehmen sich solche Aufrufe zu Herzen. Für die Sozialsysteme sind sie eine Bürde. Es ist ein Tabu-Thema. Aber die Belege sprechen eine deutliche Sprache ...

Hier werden dann weitere Fakten beschrieben ...

http://info.kopp-verlag.de/news/sozialhilfebetrug-als-vom-islam-vorgelebte-religioese-pflichterfuellung.html


Nun haben bayerische Sicherheitsbehörden eine neue Variante der Geldbeschaffung für islamistische Aktivitäten zu Lasten von Beitragszahlern aufgedeckt: Ein aus Ägypten stammender und in Neu-Ulm praktizierender Arzt stellte seit mehreren Jahren schon ohne Wissen seiner Patienten Rezepte für Medikamente aus, die er dann an einen muslimischen Apotheker schickte. Der rechnete mit der Krankenkasse ab, ohne dass je ein Medikament ausgehändigt worden war.
Der Gewinn aus diesem illegalen Geschäft wurde offenbar für die Finanzierung von Reisen in pakistanische Terrorlager verwendet. Es sollen Schäden in Millionenhöhe entstanden seien. Alle Kontrollmechanismen der Krankenkassen hatten versagt.


http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Startseite/Artikel,-Wurde-mit-Rezeptschwindel-Heiliger-Krieg-finanziert-_arid,1586144_regid,2_puid,2_pageid,4288.html
Admin
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 20.04.09

https://politik.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten